Schnelle Autos, hübsche, leicht-bekleidete Mädels und jede Menge Prunk. So funktioniert Finanz-Messe in Polen. Ganz anders als in Deutschland wird hier nicht wirklich Wert auf den Deckmantel der Seriosität gelegt.  Die FXCuffs – eine der größten Forex Messen Europas – fand in einem sehr schicken Kongresszentrum, dem ICE Krakow Congress Centre, statt. Sehr edel und sehr schick war das gesamte Ambiente überwiegend in weiß gehalten und eine professionelle Beleuchtung tat den Rest für einen exklusiven Auftritt.Ich war neben Anton Kreil der einzige nicht-polnische Trader, der zu dieser tollen Messe eingeladen wurde.
Auf diesem Weg bedanke ich mich noch einmal recht herzlich für die Gelegenheit bei dieser tollen Veranstaltung dabei zu sein. Am Samstag hatte ich meinen Hauptvortrag über ein sehr profitables Trading-Setup für den Dax. Die gigantische Main Hall, in der mein Vortrag stattfand bietet Platz für 2.000 Zuhörer und war außerordentlich gut gefüllt. In Polen herrscht momentan „Daxomania“. Der Dax scheint dort das meistgehandelte Trading-Vehikel zu sein!
Zusätzlich zum Hauptevent am Samstag, war ich mit Gilbert Kreuzthaler, CEO von AgenaTrader, am Freitag und Samstag an einem Gemeinschaftsstand „DaytradingCoach und AgenaTrader“ auch als Aussteller auf der Messe vertreten.  Erstaunlich wie viele Interessenten neben Englisch sogar hervorragendes Deutsch gesprochen haben. 
Sehr Interessant war auch der Austausch mit polnischen Tradern am Stand von XTB, meinem Broker-Partner und dem Hauptsponsor der Messe. Fast zwei Stunden habe ich dort am Samstag öffentlich verschiedene Märkte analysiert und einen Teil meines Handelsansatzes erklärt. Gut für alle die gut aufgepasst haben, der S&P und der japanische Yen sind bereits in der darauf folgenden Woche in den analysierten Zielbereich gelaufen.
Insgesamt war er eine sehr schöne, interessante und abwechslungsreiche Messe – ich freue mich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen!